http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.slide-1gk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.slide-2gk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.fluegelhorngk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.klarinettegk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.trompetegk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.posaunegk-is-87.jpglink
http://albmusikanten.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/showcase.schlagzeuggk-is-87.jpglink
0 1 2 3 4 5 6

Rückblick "Vereinsausflug 2017"

fruehjahrskonzert

Dieses Jahr führte der Vereinsausflug, der "Schwäbische Alb Musikanten", in den Bayerischen Wald...


Die Schwäbische Alb Musikanten im Bayerischen Wald


Die Schwäbische Alb Musikanten waren jetzt 3 Tage im Bayerischen Wald unterwegs. Früh am Freitagmorgen ging die Fahrt über München, mit Besichtigung der “Schönsten Arena der Welt“, nach Bodenmais. Nach Verteilung der Zimmer und Abendessen in einem urigen Blockhaus, konnten wir die Wäldler Gemütlichkeit auf dem St. Benno Fest genießen. Am Freitag erreichten wir nach kurzer Wanderung die Schnapsbrennerei Penninger in Böbrach. Nach einer Brennvorführung an einem Glasmodell und einer ausgiebigen Verkostung kannte schließlich jeder den Unterschied zwischen Blutwurz und Bärwurz. Frisch gestärkt bestiegen die Musikanten dann den Silberberg bei Bodenmais. In der anschließenden Führung im Silberbergwerk erfuhren wir viel über die damaligen Arbeitsbedingungen unter Tage.
Zurück ins Tal ging es dann entweder rasant mit der Bobbahn oder eher gemütlich zu Fuß. Am Sonntag spielten die Schwäbische Alb Musikanten bei der Glasbläserei Joska zum Frühschoppen auf. Ein herrlicher Biergarten, super Wetter und ein aufmerksames Publikum sorgten für eine tolle Stimmung. Am Ende durften wir in einer kurzweiligen Führung den Glasbläsern noch über die Schulter schauen,
bevor es nach 3 wunderschönen Tagen in Bodenmais wieder nach Hause ging.